Pulver

Agglomeriertes Schweißpulver BF 4

Schweißpulvertype: Aluminat-Basisch

Normbezeichnung:
ISO 14174: S A AB 1 76 AC H5 *)
(EN 760: SA AB 1 76 AC H5)

Eigenschaften

Vielseitig einsetzbar zum Verbindungs- und Auftragschweißen mit Drahtelektroden, Fülldrähten oder Schweißbändern. Geeignet für Ein- und Mehrdraht, sowohl in Einlagentechnik wie bei Mehrlagenschweißungen. Gleichmäßig gute Festigkeits- und Zähigkeitswerte. Selbstablösende Schlacke ohne Restschlacke mit guter Nahtformung und flachen Übergängen zum Blechwerkstoff, auch bei hohen Stromstärken oder großen Schweißgeschwindigkeiten.
Niedrige Wasserstoffgehalte aus dem Schweißpulver und gleichmäßiger Siliziumzubrand bei geringem Manganzubrand erlauben die Verwendung aller nach EN 756 genannten Drahtelektroden zum Verbindungsschweißen (bis 50 mm) sowie für die Hartauftragung den Einsatz der anforderungs-spezifischen Cr-,CrMo-, CrNi-legierten Massivoder Fülldrahtelektroden.

Einsatzgebiete

Verbindungsschweißen un- und niedriglegierter Baustähle bis S 355 J2 G3 (St 52-3N) nach EN 10025; Feinkornbaustähle bis einschließlich 420 MPa Streckgrenze (t < 50 mm) und Kesselbaustähle wie P265GH (H II) und 16Mo3 / A335 Gr. P1. Auftragschweißen mit Massivdrahtelektroden und Fülldrahtelektroden.

Hauptbestandteile

SiO2 + TiO2Al2O3 + MnOCaO + MgOCaF2
30 % 30 % 25 % 12 %
Basizitätsgrad nach Boniszewski: ~1,1

Metallurgisches Verhalten nach ISO 14174 Stromart DC

Zubrand von Silizium
Zubrand von Silizium
Ab- / Zubrand von Mangan
Ab- / Zubrand Mangan

Pulverschüttgewicht: 0,95 kg / dm3 (l)
Körnung nach ISO 14174: 2 - 20 (Tyler 8 x 65), 4 - 30 (Tyler 6 x 35)
Strombelastbarkeit: bis 1.000 A Gleich- oder Wechselstrom bei Eindraht

*) Diffusibler Wasserstoffgehalt H5: Bestimmung nach ISO 3690; Stromart DC; Trocknung bei 200 ± 50°C

 

Zurück